Bolognese gibt es mittlerweile in unzähligen Varianten. Ab klassisch mit Rinder- oder Schweinehack, Wildhackfleisch oder Vegetarisch, für jeden ist etwas dabei.

Heute teile ich mit euch eine leckere Fisch Variante. Wir haben Kabeljau verwendet, es geht aber jeder andere etwas festere Fisch auch.

Benötigte Zutaten ( 2-3 Personen )

300g Suppengemüse in kleinen Würfeln (z.B. Karotte, Sellerieknolle, Lauch, Gemüsezwiebel)

100g Speckwürfel

2 Knoblauchzehen fein gewürfelt

400g Kabeljau in mundgerechten Würfeln

2 EL Tomatenmark

350ml Geflügelfond

1 kleine Dose Tomatenwürfel

Je 1 Zweig Thymian und Rosmarin

60g schwarze Oliven entsteint

1 kleines Stück Laugenbaguette od. 2 Scheiben Toastbrot

Balsamico

Salz, Pfeffer

Chili Olivenöl

Bratöl

300g Nudeln, z.B. Linguine

 

Zubereitung

Bratöl in einem großen Topf erhitzen, Gemüse, Speck und Knoblauch anbraten. Tomatenmark mitrösten. Brühe angießen, Tomatenstücke, Oliven und Kräuter hinzugeben und alles für 15min köcheln lassen. Die Fischstücke in die Soße geben und bei niedriger Temperatur 10min gar ziehen lassen. Toast oder Baguette in kleine Würfel schneiden und im Olivenöl in einer Pfanne goldbraun braten.

Die Kräuterstängel aus der Soße nehmen und mit Balsamico, Salz und Pfeffer abschmecken und mit frisch gekochten Nudeln anrichten, die gebratenen Brösel kurz vor dem Anrichten auf den Tellern verteilen.

 

Nicht wundern das meine Nudeln sehr gelb aussehen, es handelt sich um Limone Nudeln ein Urlaubsmitbringsel aus Italien.